Geschichte
Das stolze Segelschiff Andreas Weide hat nur zehn Jahre lang existiert... (© Lettische Post)
Claudia 27.10.2016

Größtes Segelschiff Lettlands auf Marke

„Historische Schiffe des 19. Jahrhunderts“ heißt die neueste Briefmarkenserie der lettischen Post, und sie soll die rasche Entwicklung der Seefahrt und des Schiffbaus in Lettland im 19. Jahrhundert würdigen. Die erste Briefmarke, die in dieser Serie herausgegeben wurde, ist der Andreas Weide gewidmet, dem größten Segelschiff, das jemals in Lettland gebaut wurde.

Die Briefmarke zeigt dieses größte transatlantische Segelschiff, das 1891 in Ainazi hergestellt wurde. Die Andreas Weide hatte eine Länge von 47,6 Metern, eine Breite von 9 Metern, der Schiffsraum war 4,9 Meter tief und ihr Eigengewicht betrug 1.050 Tonnen. Die Andreas Weide machte zahlreiche Reisen über den Atlantik bis sie – zehn Jahre nach ihrer Fertigstellung – 1901 in der Nähe der kapverdischen Inseln vor der Westküste Afrikas leckgeschlagen ist. 1902 wurde das Segelschiff mitsamt seiner ganzen Fracht nach Dakar verkauft.

Die Briefmarke „Andreas Weide“ der lettischen Post, designed von der Künstlerin Elita Viliama, erscheint am 28. Oktober 2016, ihr Markenwert beträgt 61 Cent.

Nähere Informationen zur Schiff-Marke „Andreas Weide“ finden Sie auf der Website der lettischen Post.

Jetzt Teilen

Das könnte Sie auch interessieren …

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *