Geschichte
Koloman Moser, berühmtes Gründungsmitglied der Wiener Secession, gestaltete nicht nur die Vorlage für diese Kaiser Franz Joseph Marke, seine künstlerische Auffassung bestimmte fast das gesamte äußere Erscheinungsbild der Post zur damaligen Zeit. (© Österreichische Post)
Claudia 24.10.2016

100. Todestag von Kaiser Franz Joseph

Am 21. November 2016 jährt sich der Todestag von Kaiser Franz Joseph zum 100. Mal. Der österreichische Kaiser verstarb am Abend des 21. November 1916 im Schloss Schönbrunn an einer Lungenentzündung, während in ganz Europa und darüber hinaus der Erste Weltkrieg tobte. Das Sujet der Sonderbriefmarke der Österreichischen Post zu seinem 100. Todestag ist nach einer der Jubiläumsbriefmarken gestaltet, die der Künstler Koloman Moser – einer der herausragendsten Vertreter des Jugendstils und begnadeter Briefmarkendesigner – 1908 anlässlich des 60-jährigen Regierungsjubiläums des Kaisers entworfen hatte.

Franz Joseph wurde am 18. August 1830 ebenfalls im Schloss Schönbrunn geboren. Im Revolutionsjahr 1848 legte sein Onkel Ferdinand I., genannt der Gütige, sein Regierungsamt zurück, und der 18-jährige Franz Joseph übernahm die Kaiserkrone. Seine Mutter Prinzessin Sophie Friederike von Bayern spielte eine große Rolle im Leben des späteren Kaisers „von Gottes Gnaden“. Schon von Kindheit an war Franz Joseph dazu erzogen und ausgebildet worden, einmal den Thron zu besteigen. Mit großer Disziplin und Pflichtbewusstsein übernahm er das Amt dann auch und führte sein Reich als Monarch in dem Bestreben, den Vielvölkerstaat zusammenzuhalten. Jedoch erkannte er viele Zeichen der Zeit nicht rechtzeitig und verabsäumte wichtige Reformen.

68 Jahre lang – von 1848 bis 1916 – war er an der Macht und ist somit der am längsten dienende Monarch der Habsburger-Dynastie. In seine Regentschaft fielen der Bau der Ringstraße genauso wie die Rückkehr zum Absolutismus, der Ausgleich mit Ungarn und der Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der 1918 zum Zerfall der österreichisch-ungarischen Donaumonarchie führte. Seine Initialen „FJ I“ zieren heute noch viele Gebäude in Wien.

Auf der Website der Österreichischen Post erhalten Sie nähere Infos zur eleganten Kaiser Franz Joseph Sondermarke (Erscheinungsdatum: 27.08.2016).

Jetzt Teilen

Das könnte Sie auch interessieren …

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *