Briefmarken Sammeln
Briefmarkensammlung © Fotolia
Peter 15.5.2017

Drei Arten wie man Briefmarken sammeln kann

Briefmarken sammeln ist nicht gleich Briefmarken sammeln. In den letzten 151 Jahren sind rund 700.000 Briefmarken weltweit erschienen, mit einer schier unendlichen Themenvielfalt. Der Zugang zu dem Thema ist daher äußerst facettenreich und bei weitem nicht so eindimensional, wie man es als Außenstehender womöglich annehmen könnte. Jeder Briefmarkensammler hat gewisse individuelle Sammlungsziele, und diese können sehr unterschiedlich sein. Grob gesprochen gibt es drei Arten Briefmarken zu sammeln:

  1. Nach Ländern und Jahrgängen (das nennt man „klassische Philatelie“)
  2. Nach Themen und Motiven
  3. Andere Sammlermotive

Es gibt auch Sammlungen, deren Ziele andere sind – wie zum Beispiel Wertanlage oder „ästhetische Besonderheit“ – aber diese Arten zu sammeln findet man eher sehr selten. Zitat eines erfahrenen Briefmarkensammlers: „Wie ich den letzten 35 Jahren festgestellt habe: Es gibt Sammler für alles!“
Obwohl es zumindest drei Arten Briefmarken zu sammeln gibt, konzentrieren wir uns also der Einfachheit halber zunächst auf die beiden oben genannten wichtigsten Arten des Briefmarkensammelns.

Briefmarken sammeln nach Ländern und Jahrgängen (© Fotolia)
Briefmarken sammeln nach Ländern und Jahrgängen (© Fotolia)

1. Klassische Philatelie: Briefmarken Sammeln nach Ländern und Jahrgängen

Das Sammelgebiet des klassischen Philatelisten sind komplette Jahrgänge aus bestimmten Ländern. Also zum Beispiel: „Deutschland“ und die Jahrgänge 1990 bis heute oder DDR und die Jahrgänge 1945 bis 1990 oder Österreich von 1918 bis heute etc.

Das Sammelziel ist hier im Großen und Ganzen vorgegeben. Allerdings bleibt viel individueller Spielraum, welche Art der Marken man sammelt (postfrisch, gestempelt, ungestempelt, Ersttagsbriefe und auf welche Art man die Sammlung anlegt (individuelle Alben, Vordruckalben, Jahrbücher).

Die große Frage dabei: Wie komme ich an die gesuchten Briefmarken? Die meisten Postgesellschaften veröffentlichen ihr Ausgabeprogramm als Abonnement und als Jahreszusammenstellung. Die Jahreszusammenstellungen der letzten fünf bis zehn Jahre kann man meistens ganz einfach direkt bei den Postgesellschaften kaufen. Schwieriger (aber auch interessanter) wird es bei älteren Jahrgängen. Diese kann man bei Auktionen ersteigern, bei Briefmarkenhändlern erwerben oder bei Vereinen tauschen oder kaufen. Das gilt auch für einzelne Marken, die einem in der Sammlung noch fehlen. Das Internet bietet hierfür in den letzten 15 Jahren natürlich ganz neue Möglichkeiten.

Allerdings sollte man bei Online-Käufen vorsichtig sein, denn für den klassischen Philatelisten ist nur die beste Qualität der Marken von Interesse: Da wird auf die Zähnung geachtet, die Vorderseite der Briefmarke darf ebenso keine Schäden aufweisen wie die Gummierung auf der Rückseite. Es liegt übrigens in der Natur der Sache, dass die Motive der Briefmarken und die Themen, die die Marken behandeln, nur zweitrangig sind, weil das Sammelziel ja von den Postgesellschaften vorgegeben ist.

Briefmarken sammeln nach Themen: Weltraum (© Godov Sander)
Briefmarken sammeln nach Themen: Weltraum (© Godov Sander)

2. Briefmarken Sammeln nach Themen und Motiven

Ganz anders verhält es sich bei den Themen- oder Motivsammlern. Sie suchen sich ein bestimmtes Thema aus, das natürlich meistens mit ihren privaten Interessen korreliert – also zum Beispiel Autos, Katzen, Weltraum, Sport, Pflanzen etc. – und sammeln die dazugehörigen Marken aus der ganzen Welt. Das Motiv der Marken und die Geschichte hinter dem Motiv stehen hier im Gegensatz zur klassischen Philatelie also ganz klar im Vordergrund! Es gibt Themensammler, die nach allen Marken zu ihren Themen suchen, weil Vollständigkeit ihr größtes Ziel ist. Es gibt aber auch Themensammler, die nur solche Marken in ihre Sammlung aufnehmen, die ihnen auch gefallen. Wie kommt man zu den Marken seines Lieblingsthemas? Diverse Postgesellschaften und Händler bieten sogenannte Themenabos an. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn die Einschätzung, was zu einem Thema gehört, ist höchst individuell, und solche Abos können daher enttäuschend sein. Viele Händler – online und offline – bieten auch Sammelpackungen mit 50, 100 oder 200 Briefmarken zu einer gewissen Kategorie an. Also zum Beispiel „50 Weltraumbriefmarken zum Preis von 8 Euro“. Und natürlich bietet es sich an, in Vereinen oder im Internet Gleichgesinnte zu suchen und mit ihnen Themenmarken zu tauschen oder zu handeln.

Eine Reihe von Schwellenländern haben übrigens die Themensammler als Marktchance entdeckt und verausgaben Marken mit Motiven, die mit ihrem Land eigentlich nichts zu tun haben. Diese Marken haben immer wieder einen dubiosen Beigeschmack, da sie oft gar nicht zur Frankatur von Post gedacht oder schlicht Fälschungen sind und es zweifelhaft ist, ob die Rechte mit den abgebildeten Personen je geklärt wurden. Mehr über Cinderellas, illegale Briefmarken, obskure Marken und Fälschungen erfahren Sie in einem Folge-Blog.

3. Andere Sammlermotive

In diese Gruppe fallen jene Personen, die sich selbst gar nicht als Briefmarkensammler bezeichnen würden und die Briefmarke als solche gar nicht im Vordergrund steht. Dazu gehören zum Beispiel jene Personen, die Briefmarken als Wertanlage sehen. Da es nur wenige Marken gibt, die sich als Wertanlage eignen, ist diese Gruppe auch dementsprechend klein. Weiters gibt es auch noch Sammler, die besondere Briefmarken besitzen wollen, obwohl ihr Sammlungsgebiet eigentlich nicht Briefmarken sind. Zum Beispiel ein STAR TREK-Fan, der Fanartikel aller Art sammelt und auch die kanadischen STAR TREK-Marken in seiner Sammlung haben möchte.

Fazit: Es gibt höchst unterschiedliche Zugänge und Arten, wie man Briefmarken sammeln kann. Es ist daher auch problematisch, wenn man von DEM BRIEFMARKENSAMMLER spricht: Briefmarken zu sammeln ist und bleibt eine höchst individuelle Beschäftigung. Gerade jetzt könnte es wieder ganz spannend werden, Briefmarken zu sammeln. Warum ich das so sehe, lesen Sie in meinem Artikel Fünf Gründe warum man JETZT Briefmarken sammeln sollte …

Das könnte Sie auch interessieren …

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *