Briefmarken Sammeln
Die "Inverted Jenny" eine der wertvollsten Briefmarken wird versteigert
Claudia 20.1.2017

Inverted Jenny Nr. 79 – Eine Philatelistische Rarität wird versteigert!

Die im Jahr 1918 zuletzt gesehene US-Flugpost Marke Inverted Jenny mit der Nummer 79 wird am 25. Jänner 2017 vom Auktionshaus Leslie Hindman Auctioneers in Chicago im Rahmen einer Kunstauktion zum Verkauf gebracht.

Die äußerst wertvolle, fehlerhafte Briefmarke, die seit 99 Jahren nicht im Umlauf war und als verschwunden galt, war plötzlich wieder aufgetaucht.

Alles begann im Jahre 1918, als der Sammler William T. Robey einen Bogen mit 100 Marken der Verkehrten Jenny in einem Postamt in Washington D.C. erstand. Bald danach verkaufte er den intakten Bogen an Eugene Klein, einen bekannten Briefmarkenhändler aus Philadelphia. Dieser veräußerte ihn an den Millionär und Sammler Col. E.H.R. Green, der den Bogen teilen ließ, einige Inverted Jennys behielt und die anderen verkaufte. Es gab Bemühungen, die Historie aller 100 fehlerhaften Marken zu dokumentieren, von 98 Stück gelang dies, doch von der Nr. 49 und der Nr. 79 gibt es keine Dokumentation.

Gemäß einer Presseaussendung vom 3. Jänner 2017 wurde die zur Auktion gelangende Inverted Jenny-Marke mit der Nr. 79 von der Philatelic Foundation für echt erklärt. Sie ist Teil einer Briefmarkensammlung, die seit vielen Generationen im Besitz einer Familie ist.

Die Inverted Jenny ist die berühmteste Fehlermarke der USA: eine 24 Cent Flugpost Marke in Karminrot und Blau mit dem Doppeldecker „Jenny“ in der Mitte der Marke, der jedoch verkehrt herum aufgedruckt wurde.

Die Inverted Jenny Nr. 79 hat einen Schätzwert von USD 200.000 – USD 300.000. Sie gehört zu einer Sammlung, die noch einige weitere interessante Raritäten enthält, die ebenfalls am 25. Jänner 2017 bei der öffentlichen Auktion von Leslie Hindman in Chicago angeboten werden.

Kataloge für den bevorstehenden Verkauf sind für USD 10 vor Ort in der Hindman Galerie oder für USD 15 per Mail erhältlich. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren …

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *